transparent image for spacing

Licht für die Welt – Um die Jungen zu bewegen, muss man jung bleiben.

Gemeinsam mit unserem pro bono Kunden inspirieren wir den Nachwuchs.

Spenden hilft – aber leider nicht immer gegen Langeweile. Seien wir doch mal ehrlich, es gibt nun mal wirklich viel lustigere Aktivitäten als das Ausfüllen einer Überweisung. Das dachte sich auch unser pro bono Kunde Licht für die Welt, als er seine Jugendaktion ins Leben rief. Denn mit ihr sollten nicht nur Spenden generiert werden, im Gegenteil! Ziel war es, junge Menschen dazu zu inspirieren, ihre ganz eigenen Spendenaktionen zu starten, in die Welt zu tragen, und so Kindern mit Behinderungen in Afrika eigenhändig eine neue Zukunft zu ermöglichen.

block_image

So viel Liebe – fürs Detail.

Damit die Aktion auch die Zielgruppe erreichte, brauchte es etwas Junges, Freches, Unkonventionelles – uns! Wir gaben dem Kind zuerst mal einen Namen: HELLE KÖPFE. Und dann einen Look, und zwar jenen des Kinderbuchautors Robert Göschl (robertgoeschl.at). Gemeinsam mit Robert haben wir eine Welt aufgemacht, die den jungen TeilnehmerInnen als Sprungbrett dienen soll, selbst kreativ zu werden. Roberts liebevolle Arbeiten strotzen nur so von Details. Hier wird montiert, dort gehämmert, da konstruiert – für uns die absolut schönste Art, den jugendlichen Drang, etwas zu schaffen und zu verändern, darzustellen.

transparent image for spacing

Und wieder mal die Welt ein klein wenig verändert.

Doch nicht nur der Look unserer Aktion kann sich sehen lassen, sondern auch die Ergebnisse. Geworben wurde mit einer Microsite einem Folder mit integriertem Poster sowie Flyern. Und da schau her: Insgesamt sammelten 15 teilnehmende Gruppen à ca. 20 TeilnehmerInnen mehr als 4.000 Euro Spenden! Zusätzlich konnten wir über 30 Beiträge in den Medien generieren, über 6.000 Menschen über Social-Media-Kanäle sowie über 4.000 Menschen über Newsletter erreichen.

transparent image for spacing

Ein Blick auf Roberts Stil genügte, und wir wussten: Das ist unser Mann! Er hat es mit seinen Illus wie kein anderer geschafft, unsere Zielgruppe auf Augenhöhe anzusprechen.

Jana Wiedemann